Sonntag, 30. Juni 2013

Schluss mit dem GoogleReader

Guten Mogen im Bloggerland,
seit Tagen liest die bloggende Frau immer wieder, dass der GoogleReader morgen abgeschaltet wird. Ich lese meine Blogs eigentlich immer direkt über das Dashboard. Und hier scheiden sich die Geister. Die einen meinen, dass auch diese Lesemöglichkeit ab morgen nicht mehr gegeben ist, weil das ja nur eine Kopie des GoogleReaders ist, andere wiederum meinen, dass das Dashboard davon nicht betroffen ist.
Mir ist das alles ein bisschen zu hoch. Damit kenne ich mich nun wirklich nicht aus.

Deshalb bin ich den Empfehlungen gefolgt und habe mich bei Bloglovin angemeldet (das geht im übrigen auch ohne Facebook-Account nur mit Mailadresse).  Das sollte wohl unbedingt vor dem Abschalten des GoogleReaders erfolgen.
Auch empfehlungsgemäß habe ich das verlinkte Icon ganz oben in meine Sidebar gesetzt!

So nun wünsche ich euch einen schönen Sonntag und wir lassen uns mal überraschen, wie das dann morgen  so bei uns aussieht!

Donnerstag, 27. Juni 2013

Mein neuer Lieblingsrock

Der Schnitt aus der Ottobre 02/2009 ist eindeutig mein neuer Lieblingsrock.
Das Zuschneiden dauuert fast länger als das Nähen.
10 Bahnen (ich habe die Rocklänge etwas verlängert) sind ratzfatz mit der Overlock zusammengenäht, Gummizug als Bündchen und ein Rollsaum.
FERTIG!!!





Und weil ich den so schön finde habe ich auch gleich noch einen Zweiten genäht und auch ein Dritter ist schon fast fertig,
 

Und der geht heute ab zum RUMS.

Dienstag, 25. Juni 2013

Berlin vom Wasser aus gesehen

Gestern hatte Gabi dienstlich in Berlin zu tun.
Und damit wir ein bischen Zeit miteinander verbringen können, kam sie am Sonntag mit dem Zug und ich habe sie am Hauptbahnhof abgeholt.
Da das Wetter schön war haben wir eine einstündige Dampferfahrt durch die City Berlins gemacht. Da nehme ich euch nun mit!

Auf dem Weg zur Anlegestelle.
Immer wieder ein schöner Anblick.
Berliner Dom und Fernsehturm nebeneinander.


Den Fernsehturm finde ich als Fotomotiv immer wieder toll!

Und nun gehts schon los mit der Dampferfahrt.
Blick auf das Nikolaiviertel

Die Humboldt-Box
Die Humboldt-Box gehört zu den neuen Sehenswürdigkeiten Berlins - gemessen an der Entwicklung der Besucherzahlen (350.000 im ersten Jahr nach Eröffnung/2011). Die Ausstellungen in der Humboldt-Box informieren über das Berliner Schloss, Humboldt-Forum, das nach Beschluss des Bundestages und mit Grundsteinlegung im Sommer 2013 in direkter Nachbarschaft auf demSchlosspaltz  entsteht. Von den Panoramaterrassen der Humboldt-Box aus hat man einen Überblick über die Schlossbaustelle und auch über die historische Mitte Berlins. Ein Rundgang durch die "Box" führt die Besucher durch alte und neue Schlossgeschichte in Berlin.
(Quelle Wikipedia)

Blick auf die gläsernde Reichtstagskuppel


Paul-Löbe-Haus

Beachcafe gegenüber vom Hauptbahnhof

Moltkebrücke

Haus der Kulturen der Welt
Das Haus der Kulturen der Welt hat seit seiner Gründung seinen Sitz in der ehemaligen Kongresshalle am Ufer der Spree  im Großen Tiergarten. Die Kongresshalle ist ein architektonisches Wahrzeichen der westlichen Moderne. Das Gebäude entstand als amerikanischer Beitrag zur Internationalen Bauausstellung Interbau 1957 und sollte die Freiheit des Gedankenaustauschs verkörpern. Damit war der Bau von Beginn an mit Ideen der westlichen Moderne sowie der damaligen Ost-West-Positionierung verbunden. Diese Geschichte der Moderne unterzieht das Haus mit seinen Besuchern, Künstlern und Denkern einer kontinuierlichen kritischen Revision. Im Berliner Volksmund ist das Gebäude in Anlehnung an seine Form auch unter dem Namen „Schwangere Auster“ bekannt.
(Quelle Wikipedia)

Hauptbahnhof

Die "höhere Beamtenlaufbahn"
So wird in Berlin der obere Teil der Brücke genannt, weil dieser nur den Mitarbeitern und Abgeordneten zufgänglich ist.
Verbindet das Bundeskanzleramt mit dem Kanzlergarten und dem dort befindlichen Hubschrauberlandeplatz


Spreeufer


Die Spitze der Museumsinsel
Und schon wieder schiebt sich der Fernsehturm mit auf das Bild :-)

Nach einer Stunde hatten wir wieder festen Boden unter den Füssen und haben uns auf den kurzen Weg zum Alexanderplatz gemacht.
Gabi kannte doch tatsächlich die Weltuhr nicht.
Das ging ja nun gar nicht :-)

Auf dem Weg dahin trafen wir Marx und Engels. Eigentlich sollten die mit aufs Bild, aber das ist mit dem Handy gar nicht so leicht!
Der Arm ist einfach viel zu kurz!

Also haben sie ein eigenes Foto bekommen.


Das rote Rathaus
Sitz des Regierenden Bürgermeisters und des Senats

Und den kennt ihr schon ;-)

Weltzeituhr
Sie enthält auf ihrer metallenen Rotunde die Namen von 148 Städten. Seit ihrer Aufstellung 1969 ist die zehn Meter hohe Weltzeituhr ein beliebter Treffpunkt für Berliner und Touristen  in der deutschen Hauptstadt.

Dann waren wir noch zusammen essen und haben gequatscht.
Viel zu schnell war die Zeit vorbei.


Samstag, 22. Juni 2013

4.Lange Nacht des Strickens

Gestern war es wieder so weit.
Im Wollrausch Berlin - Filiale Schildow - startete um 19.00 Uhr die 4. lange Nacht des Strickens!
Und es war wieder so schön.

Das WollrauschTeam begrüßte uns.


Da wir ja so einige Stunden miteinander verbringen wollten, war auch für unser leiblisches Wohl gut gesorgt.

Nachdem wir uns gestärkt hatten wurde geklönt, gestrickt, gelacht, Wolle mit den Händen angeschaut, in Heften geblättert und wieder geklönt ...





Sascha hatte uns gebeten fertige Strickstücke mitzubringen, damit wir ein kleines 
Strick-Show-and-tell machen konnten.
Diesem Aufruf sind wir gerne gefolgt!

Sascha zeigte seine Socke, die Claudia für ihn gestrickt hat!
Na lieber Sasche, für das Ballett im Friedrichstadtpalast reicht die Beinhöhe aber noch nicht.
Da musst du noch ein bisschen üben ;-)



Auch eine gestrickte Kette zeigte er uns.


Das Kissen sollte mal ein Pulli werden.
Beim Stricken merkte Sascha jedoch, dass der Pulli nicht so sein Ding ist. Nun hat er zwei wunderbare Kissen in seiner Wohnung!


Claudia zeigt einen superschönen Pulli aus der Filati Handstrick, Ausgabe 52, Modell 43.



Aus der gleichen Ausgabe präsentierte Sabine auch einen so schönen Pulli!
Modell 58


Manuela zeigt ein kuschelweiches Häkeltuch ...


... und gehäkelte Figuren.
Die möchte sie zu Weihnachten auf der Krebsstation der Charite an die Kinder verteilen.
Für die, die Lust haben, bat sie um Häkel-Mithilfe, damit dann ganz viele lustige Tiere da sind und verteilt werden können!

Der große Sascha zeigt den kleinen Sascha ;-)
 

Das dreifache Lottchen.
Sabine zu Marion: "Du hast den Pulli links herum an!"
Uups ;-)


Also schnell umgezogen und freundlich in die Kamera gelächelt :-)
Ach ja, auch ein Modell aus der Filati Handstrick, Ausgabe 52.
Diesmal Modell 42. 
 

Meine rote Weste.
Modell 6 aus Filati, Ausgabe 45.
 

Die Stola war der Adventskalender 2012 von Birgit Feyer.
Jetzt kann die Stola "Bella Affaire" gekauft werden.

Und ich bin gebeten worden meine Nadeltasche zu zeigen.

Ich denke ihr könnt sehen, wieviel Spaß wir hatten.
Ich war um 3.00 morgens Uhr zu Hause. Ich hätte auch noch länger gekonnt, aber ich muss recht weit fahren. Und spätestens im Auto werde ich müde. Aber beim nächsten Mal bleibe ich länger!!!! Irgendwie kriege ich das hin.
Die letzten Strickwütigen sind im ügrigen gegen 4:10 Uhr gegangen!

Danke liebes WollrauschTeam für diesen superschönen Abend.
Ich freue mich schon jetzt auf die 5. lange Nacht des Strickens!

Donnerstag, 20. Juni 2013

Brickless fertig!

Uups da habe ich doch ganz vergessen meinen fertigen Brickless zu posten. Der ist ja schon gaaaaaaanz laaaaange fertig!
So hole ich das heute am RUMStag nach.



 
Und hier ein paar Fakten.
Anleitung "Brickless" von Martina Behm
Wolle von Wolleverliebt, Merino extrafein (tolle Qualität!)
Nadel: 5
Wollverbrauch: 130g
Größe: 229 cm x 102cm (= Abkettkante)
Ich habe den Mustersatz wie angegeben 5x gestrickt und dann noch einmal das Lochmuster!

Ich glaube, das ist nicht mein letzter Brickless.
Das ist ein schönes Zwischendurch-Nebenbei-Projekt.