Donnerstag, 28. Februar 2013

Geckolino

Mein Geckolino ist rot ;-)
Ist wahrscheinlich auch nicht weiter verwunderlich. Wo ich doch nur manchmal in rot stricke und sich ja auch nur ein bisschen rote Wolle in meinem Stash befindet ;-)


Ich habe ihn ein klein bisschen größer gestrickt als in der Anleitung angegeben. 
Aprospos Anleitung. Die findet ihr hier

Ein paar Fakten:
Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 4.
Zum einen mit Drachenwolle, die ich im vergangenen jahr auf dem Wollefest in Leipzig erstanden habe (das ist die Bunte) und zum anderen mit einem Strang der Wollmeise mit dem schönen Namen "Herzblut" .
Insgesamt habe ich 218g verstrickt.
An der tiefsten Stelle misst er 45 cm und die Spannweite beträgt 162 cm.

Und mein Geckolino ist mein heutiger RUMS-Beitrag. Schaut doch mal, was die anderen so geRUMST haben ;-)


Dienstag, 26. Februar 2013

WollLüstige Sockenlust

Neuigkeiten für den Sockenstrickvirus. :)
Ab März bietet Birgit Freyer ein Abo für Sockenstrickerinnen an.

 Es werden nicht unbedingt Muster sein, die mit ihr in Verbindung gebracht werden. 
So löchrige Socken wärmen ja auch nicht.
 
Es wird auch Muster mit Hebemaschen und besonderen Maschen oder Mixmustern geben. 
Zum Sommer hin kann es dann auch mal ein Lochmuster sein ;-).

Die Fotos zeigen die Angestricksel von Birgit und sind nur 2 Beispiele mit denen sie sich gerade beschäftigt. 
Die Ferse und das Muster sehen schon spannend aus.

Das Abo wird mit oder ohne Wolle angeboten und ihr findet es bei der WollLust.

Samstag, 23. Februar 2013

Sonne, Strand ....

.... aber noch kein Sommer.
Obwohl, so ähnlich ausgesehen hat es gestern hier auf der Insel. Seht selbst.



Mutter und Tochter beim neuen Gosch am Kliff in Wenningstedt.
Und das, obwohl sowohl Mutter vals auch Tochter gar keinen Fisch essen. 
Das machen wir unserem Vater zuliebe!
Wir kriegen dann ein Knoblauchbrot!
 

Und meine Lieblingssitzgelegenheit ist auch im Winter schön!


Heute will die Sonne noch nicht so recht. Es ist noch ziemlich grau draußen, aber wir haben keinen Schnee und werden wohl auch keinen bekommen. Auf der Wetterkarte war der obere Zipfel Deutschlands schneefrei!

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!!!

Freitag, 22. Februar 2013

Habe ich eigentlich ....

.... schon mal erwähnt, dass ich das hier so gerne sehe?!




Oder auch so!


 Und dann war ja gestern Abend das traditionelle Biikebrennen.
Noch wartet der Haufen auf's Anzünden.


Und jetzt geht's los!


 Kurze Zeit später brannte es lichterloh!
Und ordentlich gequalmt hat es :-)



So, nun werde ich mal eine Runde Laufen.
Ich liebe es hier zu laufen und immer wieder einen Blick auf's Meer erhaschen zu können!

Und dann werden wir uns wohl heute ein kleines Stückchen Kuchen in der Kupferkanne gönnen ;-)

Und noch was:
Hier scheint die Sonne!!!!!!

Donnerstag, 21. Februar 2013

Blaue Wellen

Nachher entschwinde ich für ein paar Tage nach Sylt. Passend dazu ist mein heutiges RUMS.
Am Wochenende habe ich mal wieder mein Klöppelbrett rausgeholt und endlich meine Wellen fertig geklöppelt.


Hinter den Wellen liegt einfach nur ein gerade geklöppelter Gründestreifen.
Für die Nicht-Klöpplerinnen unter euch.
Gründe sind Füllmuster, die in der Spitze eigentlich zwischen den einzelnen Motiven wie z.B. Blumen, Herzen, Figuren usw. gearbeitet werden. Es gibt aber auch Gründe, die sind schon selber ein Muster und eignen sich nicht für die Verbindung einzelner Motive.
So wie diese eben.
Im Shop meiner Freundin Inge Theuerkauf wird es im März zwei Mappen mit vielen verschiedenen Ziergründen geben.

So und nun werde ich mich mal fertig machen und langsam zum Bahnhof starten. 
So die Deutsche Bahn es zulässt werde ich gegen 14.30 Uhr auf Sylt ankommen. 
Ich besuche meine Eltern
Und heute Abend geht es dann zum Biikebrennen. Das habe ich noch nie gesehen.

Das Biikebrennen ist einer der ältesten nordfriesischen Bräuche und soll heute an der ganzen schleswig-holsteinischen Nordseeküste den Winter vertreiben. Alter Brauch im neuen Gewand. Denn alljährlich am 21. Februar brennen nicht nur die Feuer, sondern hinterher geht es auch meistens zum Grünkohl essen -ich aber nicht, denn ich mag keinen Grünkohl -. Den gab es mit Sicherheit noch nicht in den Anfängen der traditionellen Veranstaltung.

Sonntag, 17. Februar 2013

Eine Kombi und noch ein paar Schenklis

Ein wunderbares weichfallendes wolliges Stoffgemisch hatte ich mir beim letzten Stoffmarkt gekauft!
Daraus ist diese Kombi entstanden. 
Das Shirt ist natürlich mein Lieblingsrollishirt. 
Der Rock ist aus der BurdaStyle 05/2012, Modell 130. 
Im Original ist er als Plisseerock gedacht, aber zum einen hat sich der Stoff nicht für Plissee geeignet und ich mag Plissee auch nicht wirklich.



Und auch wenn es auf der Puppe so aussieht: Es ist kein Maxirock!
Der Rock geht mir gut bis auf die halbe Wade.

Und es gibt noch eine kleine Geburtstagsnachlese. 
das ist dann aber ganz bestimmt die Letzte.
Die Tage erreicht mich ein Päckchen von Antje
"Lauter kleine Sachen, die dir hoffentlich Freude machen." schrieb sie am Anfang ihrer begefügten Karte.
Und ob die mir Freude gemacht haben.  Die Blüte schmückt schon mein Armband und von den Schokis leben schon nicht mehr alle!



Vielen lieben Dank Antje!

Und dann gab es noch etwas von meiner Freundin Claudia.
Ihr und ihrem mann ist an meinem Geburtstag ein kleines Missgeschick passiert. Ihr Mann hat kurzfristig die Autos getauscht, weil er das eine noch waschen wollte. In dem anderen war aber ein Teil meines Geburtstagsgeschenkes drin. Das stand dann eben in Glienicke.
Egal, so habe ich am Donnerstag noch dieses von Claudia bekommen.



Und getauscht haben wir auch noch. Wir hatten jede von unserer LaceLux noch etwas übrig. Aber nochmal in der gleichen farbe stricken.
Nee wie langweilig.
Also hat Claudia jetzt meine Goldfarbene und ich etwas von ihrer Petrolfarbenen :-)


Donnerstag, 14. Februar 2013

RUMS # 7

Am Donnerstag ist RUMSTag (für mich allerdings erst der 6.Tag, weil ich beim ersten mal nicht dabei war) und es ist schon wieder Donnerstag.
Der Winter will ja nicht so richtg weichen und ich habe sehr viel Jersey im Schrank. So habe ich noch drei meiner geliebten Rollishirts (Burda Style, 09/2012, Modell 104A) genäht.




Ich finde es total klasse, wie bei diesem Shirt mit den Stoffen gespielt werden kann.
Von dem letzten ist ein weiteres Shirt fast fertig. Leider war der schwarze Jersey alle, so dass ich den Rollkragen nicht mehr nähen könnte.

Mittwoch, 13. Februar 2013

Duett mit Bratapfel und Geschenk

Für Gudrun habe ich die Armstulpen Duett  nach einer Vorlage von Birgit Freyer gestrickt.


 Gestrickt habe ich mit Jawoll Magic Degradé, Farbe 7308, von Lang Yarns.
Nadelstärke 2,75
Verbrauch: 43g

Am Montag war Chrissi zum Krankenbesuch hier. Da habe ich uns Bratäpfel gemacht. Weil mir die so gut geschmeckt haben, musste gestern gleich noch einer her!
Das Rezept gibt es hier.


 Und Geburtstag gehabt zu haben ist doch toll. Die Tag trudelte noch ein schönes nachträgliches Geschenk ein. Von Gabi!


Auch an dieser Stelle liebe Gabi nochmals ganz herzlichen dank. Habe mich riesig gefreut und die Tasche nähe ich ganz bestimmt mal, nur nicht gleich ;-)

Montag, 11. Februar 2013

Armstulpe Najade

Meine Freundin Inge wünschte sich Armstulpen. "Aber mit Spitze Marion!".
Ihr Wunsch war mir Befehl und so hat sie gestern zum Geburstatg die Armstulpe Najade auspacken dürfen!


Vorlage: Birgit Freyer
Garn: Filace SetaCash

Samstag, 9. Februar 2013

Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk ...

... machte mir Marlies auf unserem Sticheltreffen.



Das Nadelmäppchen ist ja wohl der totale Hammer.
Mit meinem Namen drauf!!!

So und nun woll ihr wohl auch wissen, was in dem Stöffchen drin war???
Diese tolle Dose gefüllt mit Bändchen und Borte!



Ob ich mich wohl freue????



Danke liebe Marlies!

Donnerstag, 7. Februar 2013

Nachteulen

Mein erstes Sockenpaar in 2013 sind die Nachteulen.
Und so sehen sie aus.





Getrickt habe ich mit Wolle von Schoeller & Stahl Fortissima Color, Farbe 164. 
Nadelstärke 2,75
Wollverbrauch: 78g und einige Perlen

Und Donnerstag ist RUMStag. 
Und diese Socken sind meine heutiges RUMS. Schaut doch mal, was die anderen Frauen so gemacht haben.

Sonntag, 3. Februar 2013

Aus der Klamottenkiste

Aus der Klamottenkiste gibt es wieder was Neues.

Mal wieder ein Shirt. Ganz wunderbar, um auch kleine Jerseyreste zu verarbeiten.
Genäht nach einem Schnitt der Burda Style 09/2012, Modell 123. Die Ärmelaufschläge (sind allerdings nicht ganz so gut zu erkennen) habe ich allerdings zusätzlich dazu genäht. Finde das immer schön.


Natürlich gab es auch wieder eines meiner heißgeliebten Rollishirts!


Und eine Weste aus Walkstoff ist entstanden. Das geht ratzfatz.
Leider kommt der Stoff etwas dunkel rüber. Die Weste ist mittelblau.
Genäht ist sie nach einem Schnitt von Zwischenmass, Modell 605001.