Montag, 30. Juli 2012

Blogger-Treffen

Kathrin hat ihre Eltern besucht.
Das haben Marlies und ich als Gelegenheit genutzt Ktahrin zu besuchen. Wir hatten einen herrlichen Nachmittag mit Quatschen, lecker Kuchen und natürlich auch ein bisschen Sticheln!


Für Kathrin gibt es Unterricht im Handapplizieren.
"Schön klein müssen die Stiche sein", sagt Marlies!
 

ich hatte so einige Sachen mit, bei denen noch die letzten Stiche angebracht werden mussten, wie z.B. Binding auf der Rückseite per hand annähen.
Und auch zwei Kleider für Dosen hatte ich mit. Die sind fertig und ich konnte den schönen Garten gleich nutzen, um ein schönes Foto zu machen!


Danke Kathrin für diesen schönen Nachmittag.
Habe mich echt gefreut, dich persönlich kennenzulernen.
Das machen wir wieder, wenn du mal wieder in bei Berlin bist!
Versprochen?!


Venezia

In der Regina Satta Gruppe bei Ravelry gab es einen KAL zu ihrem neuen Sockenheft. 
Es wurde das Muster Venezia gestrickt.
Ich habe dazu eine Wolle gewählt, die ich bei Frau Wo aus Po auf dem Wollefest in Leipzig gekauft ahbe. Die Farbe erinnerte mich irgendwie an die Lagune von Venedig!


Und so sehen meine Socken nun aus.






 Und da ich ja gerade meine Reste zu Baby- und Kindersöckchen verarbeite, habe ich gleich noch ein Paar Babysöckchen gestrickt.
Nun ist die Wolle bis auf einen Minirest alle. Den kriegt meine Stichelfreundin Renate, die aus solchen Miniresten (und natürlich auch größeren Resten) kunterbunte Schals für einen Basar strickt!





Samstag, 28. Juli 2012

Mal eben schnell ...

... habe ich eben ein Morsbag für meine allerälteste Klöppelfreundin genäht. 
Die sehe ich nämlich heute.
Gisela kenne ich schon ganz ganz lange und sie ist mit Abstand auch vom Lebensalter her meine älteste Klöppelfreundin. Und wenn "frau" offensichtlich ein gewisses Lebensalter erreicht hat, ist sie der Meinung ihren Bestand etwas abbauen zu müssen. So bekam ich vor einiger Zeit Stöffchen geschenkt. So auch ein größeres Stück Blaudruck. Schön stabil. Der schrie förmlich nach einem Morsbag.


Und wenn mein allerbester väterlicher Freund - der ihr Mann ist - heute seinen 80'sten Geburtstag feiert, kriegt auch sie ein Geschenk ;-))

Donnerstag, 26. Juli 2012

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht ...

.... ist heute endlich meine Stickmaschine.
Drei Dateien habe ich gestickt. Leider ist eine misslungen. Plötzlich nähte die Sticki nur noch auf einer Stelle. Die wurde dann natürlich dicker udn dicker und letztendlich brach die Nadel ab. Aber ich ließ mich nicht entmutigen. Neue Nadel, neu eingefädelt, natürlich vorher den ganzen Dreck entfernt und wieder auf Start gedrückt. Aber sie nähte an einer völlig falschen Stelle weiter! Egal! Das haue ich nun in die Tonne. Zwei Werke sind ja gelungen!

Tata, und hier sind sie nun!!!


Hier hätte ich vielleicht ein dunkleres grün als Garn wählen sollen. 
Vielleicht sticke ich es morgen nochmal!


Ich platze fast vor Stolz, adss ich es endlich geschafft habe.
Ich verrate euch nämlich nicht, wie lange die Sticki schon bei mir zu Hause wohnt ;-))

Mittwoch, 25. Juli 2012

Lazy Roma

Nur ein bisschen musste meine Lazy Roma (Design Birgit Freyer) auf ihr Wellnessbad und das anschließende Spannen warten.



Gestrickt habe ich mit Nadel 5,  Zitron Filisilk, gefärbt von Frau Wo aus Po.
Verbraucht habe ich 95 g und ich habe sie schon größer gestrickt als im Original angegeben.
Meine Lazy Roma ist 164cm  x  76 cm groß.

Sonntag, 22. Juli 2012

Rote Grütze Torte

Gestern haben wir bei Tatja im Garten geklöppelt.
Und ich habe die Klöppelweiber mit dieser leckeren Rote Grütze Torte verwöhnt!


Das Rezept findet ihr hier!

Guten Appetit!
Ich esse jetzt noch ein Reststückchen! Mmmmhhhh!!!!

Freitag, 20. Juli 2012

Klein, kleiner, am kleinsten

Klein
Größe 23/26


Kleiner
Größe 18/19



Am kleinsten


Nur meine Restkiste wird nicht kleiner :-((

Montag, 16. Juli 2012

French Braid-Läufer

Ein French Braid-Läufer steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. 
Nun ziert er mein Wohnzimmer ;-))



D

Freitag, 13. Juli 2012

Made in France

Auf meiner Frankreich-Rundreise hatte ich im Bus viel Zeit zum Stricken.
Schon seit längerem steht auf meiner ToDoListe ein Rüschenschal, der mal in der Zeitschrift LiebesLand veröffentlicht wurde. Aber erst jetzt habe ich es geschafft, ihn auch zu stricken. 



Da ich einen großen Schal wollte habe ich entgegen der Anleitung bis auf 106 Maschen zugenommen. dann war nämlich auch mein erstes Knäul zu Ende.
Wenn ihr diesen Rüschenschal auch stricken möchtet, könnt ihr das gerne tun. Auf dem Blog von Frau Wollrausch, gibt es jetzt die Anleitung!

Mittwoch, 11. Juli 2012

Une promenade à travers Paris












Gleich geht es dann Richtung Heimat, aber natürlich nicht ohne Programm auf dem Heimweg! 
Es wird also spät heute. Deswegen mus ich auch noch eine Nacht bei meiner Freundin bleiben. Bis nach Berlin schaffe ich es nämlich nicht mehr!

Au revoir France!


Dienstag, 10. Juli 2012

Chantilly

Gestern führte uns unser Weg u.a. nach Chantilly um dort das Spitzenmuseum zu besuchen.
Chantilly-Spitze ist und bleibt einfach nur schön. Aber seht selbst!





So jetzt geht's erst zum Frühstück.
Dann das Pflichtprogramm erledigen: Stadtrundfahrt und Besuch eines Fächerateliers.
Und dann haben wir Freizeit.
 
Je vous souhaite une belle journée.


Sonntag, 8. Juli 2012

Christian et Michel

Heute haben wir zunächst Granville besucht.
Was es da Besonderes gibt? Das hier!



Le jardin de Dior.
In dem Haus hat Christain Dior tatsächlich gelebt und gearbeitet!
Heute ist es ein Museum zu Ehren des Modeschöpfers.
Derzeit gibt es eine Ausstellung mit Kleidern der Filmdiven einschließlich der passenden Filmausschnitte, in denen sie die Kleider getragen haben.

Zu dem Haus gehört ein wunderschöner Garten, den Dior zusmammen mit seiner Mutter angelegt hat.




Vom Garten aus gibt es einen tollen Blick auf den Atlantik.
Leider wollte heute früh die Sonne noch nicht so richtig rauskommen :-((


Und vom Garten aus kann man durch diese Tür hinunter auf die Promende gehen!


Ehrensache, das ich das natürlich getan habe.


Da es recht windig war,war die Brandung recht ordentlich.


Und das sah dann so aus!


Ich fand das sagenhaft und hätte dort noch einige Zeit stehen können.
Aber wir mussten weiter.

Ein weiterer Punkt unserer heutigen Tour war der
"Le Mont Saint Michel"
Bekannt ist diese felsige Insel aufgrund der hier erbauten Abtei Mont-Saint-Michel.
Ich gebe allerdings zu, dass ich das bisher nicht wusste.


Seit 1979 gehört es dem Weltkulturerbe der UNESCO an. Außerdem wird er auch seit 1998 als Teil des Welterbes Jakobsweg in Frankreich aufgeführt.

Und nun wisst ihr auch, warum der heutige Post Christian und Michel heißt :-))

En ce sens, j'espère que vous avez une nuit abri.




Samstag, 7. Juli 2012

Heute wird's modern

Heute haben wir nun die restlichen Ausstellungen des Kongresses besucht. 
Da es sehr schöne moderne Spitzen zu sehen gab, will ich euch einige davon zeigen.




Das war eine Miniatur.


Es gab aber auch größere.




Diese Westen waren aus Filz, Spitze und diversen sonstigen tollen Materialien.
Die Künstlerin dieser Werke hatte auch einen Stand in der Händlerhalle, wo es u.a. diesen tollen Schal zu kaufen gab!


Und falls ihr jetzt denkt: "Mensch, ich muss sofort los und diesen Schal kaufen."
Lasst es bleiben! Den gibt's jetzt  nicht mehr, weil ich ihn leider kaufen musste :-)))

J'espère que vous avez un agréable repos du week-end.