Freitag, 30. September 2011

Ein bisschen wie Urlaub ....

 .... war mein heutiger Tag!
Warum?
Weil wir uns zum Stricken in Angelas wunderschönem Garten getroffen haben!
Nahezu RundUmBlick aufs Wasser!
Erholung pur!

Und ich habe Angela und Bärbel überrscht. Sie durften sich jede ein Schlüsselband aussuchen. Sie fanden das sehr schwierig!


Und am frühen Abend musste ich noch schnell ein paar Blüten auf die Havel legen! 
So trieben sie dann davon!

Und was habe ich gestrickt!
Das Tuch aus der Landlust. Ja ich jetzt auch. Und ich muss agen, es macht Spaß und gibt durch die zwei so unterschiedlichen Nadelstärken wirklich ein interessantes Strickbild!


Donnerstag, 29. September 2011

Hoch über Berlin

Heute haben wir das schöne Wetter genutzt und haben endlich das Muttertagsgeschenk eingelöst. 
Ein Fahrt im HighFlyer. Am Muttertag konnten wir das leider nicht machen, weil zu viel Wind war und der Ballon nicht gestartet ist.
Auf dem Weg von der U-Bahn zum Startplatz konnte wir den Ballon schon am Himmel sehen!


So in der Luft sieht der gar nicht so riesig aus, aber wenn er dann vor einem steht, ist er doch ganz schön groß!
Auf dem Foto leider auch nur bedingt erahnbar!


Kaum angekommen konnten wir schon einsteigen. es war nicht viel los und wir hatten den Ballon bis auf eine weitere Frau für uns allein!
Nicht dass ihr denkt wir sind über Berlin gefahren.
Nein!!!
Der Ballon steigt befestigt an einem Seil ca. 150m hoch.
Aber man hat dann bereits einen tollen Blick!
Sehr imposant finde ich auch diesen Blick nach oben in den Ballon!


Immer wieder ein beliebtes Motiv:
Der Berliner Fernsehturm!


Hier ein Blick auf den Potsdamer Platz.


Die zentrale Holocaust-Gedenkstätte Deutschlands:
das sog. Steelenfeld


Im Vordergrund die runde Glaskuppel gehört zum Reichstag.
Dahinter ist der Hauptbahnhof zu sehen.


Nochmal der Fernsehturm.
Links das Gebäude mit der grünen Kuppel ist der Berliner Dom.


Und ein leibhaftiger Trabbi in der typischen hellblauen Farbe.


Gleich gegenüber des Startplatzes befindet sich die Daueraustellung "Topografie des Terrors".
Und auf dem Weg dorthin befindet sich eine Kennzeichnung, wo mal die Berliner Mauer stand!


Und da steht dann auch ein Reststück der Mauer.


Seit September 2010 hat Berlin seinen eigenen Walk of Fame, den "Boulevard der Stars".
Hier der Stern eines Schauspielers, der uns viel zu früh verlassen hat!


Wir befinden uns nun am Potsdamer Platz.
Das hohe Glasgebäude gehört der Deutschen Bahn.
Ob die Mitarbeiter des Hauses mit dem Fahrstuhl wohl pünktlich ihren Arbeitsplatz erreichen?????


Der Eingang zum SonyCenter


So nun habt ihr einen hoffentlichen schönen Ausflug mit mir gemacht!
Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende bei diesem herrlichen Wetter!
Zumindest bei uns in Berlin soll es noch bis Montag so bleiben.

Mittwoch, 28. September 2011

Mustermixpulli

Endlich habe ich mal ein Ufo fertiggestellt.
Angefangen habe ich den Pulli nämlich schon im April diesen Jahres.

Weil so lange dafür gebraucht habe, hat sich der Pulli heute beim Fotografieren auch etwas bockig angestellt.
Auf den Fotos ist er gar nicht so schön, wie im Original!

Und nun wie gewohnt ein bisschen Statistik.

Verena Sommer 2010, Modell 11
Lana Grossa Fragolux, Farbe 317
110m LL auf 50g
70% Baumwolle, 30% Polyamid
Nadelstärke 4,5
Wollverbrauch: 400g

Sonntag, 25. September 2011

40963 LäuferInnen aus 125 Nationen

Und ich war dabei!
Aber der Reihe nach.
Nachfolgend könnt ihr meinen Marathontag miterleben!

Aufstehen!


Läuferinnenfrühstück
Sieht für euch vielleicht etwas spartanisch aus, aber etwas anderes verträgt mein Magen vor dem Laufen nicht.


Kurz vor 7.00 Uhr.
Den Kleiderbeutel geschnappt und los gings.
Um 7.00 Uhr hat mich meine Lauffreundin abgeholt!


So sieht es im Zugang für die LäuferInnen aus.
Nur die kommen da rein.
Da befinden sich die Zelte für die Abgabe der Kleiderbeutel und die Stände für die Zielverpflegung und die Wärmefolien!


Im Startbereich gegen 8.45 Uhr.
Da waren die Temperaturen noch erträglich, weil der im Schatten lag!


So sieht es vor einem aus!


Kilometer 1 ist geschafft!


Bei Kilometer 13!
Der erhobene Daumen ist das Zeichen für meine Eltern, wieviel Fläschchen ich für meinen Laufgürtel brauche.
Nur Eine, denn diese hatte ich im Startbereich beim Pipimachen verloren!


Hier sind wie bei Kilometer 24!


Unter anderen bei Kilometer 31 standen liebe Freunde von mir. Und jeder immer mit einer Knipsmaschine oder sogar Zweien ausgestattet.
Ihr wart einfach toll! Danke dafür!


Kurze Pause bei Kilometer 36.
Habt ihr eigentlich eine Ahnung wie gut lauwarme Cola ohne Kohlensäure schmecken kann!
Lecker sage ich euch ;-))

Und hier sind wir schon am Ende der Zielgeraden auf der Straße "Unter den Linden".
Der tolle Spruch kommt gerade zur richtigen Zeit!


Immer wieder schön.
Der Zieleinlauf durch das Brandenburger Tor.
Danach sind es nur noch knappe 100 Meter!


Und hier haben wir es schon geschafft.
Nachdem man einige Meter gegangen ist kriegt man seine Medaille umgehängt, begleitet von netten Worten der zahlreichen freiwilligen HelferInnen.
Auch immer ein erhebener Moment!

Und so sieht es in dem Bereich der Kleiderzelte nach dem Lauf aus.
Natürlich sind schon etliche LäuferInnen weg. Aber einige ruhen sich auch noch aus.
Das Orangefarbene sind die Wärmefolien, die man nach dem Zieleinlauf umgehängt bekommt.


Und hier seht ihr nun eine überglückliche Finisherin!

Für mich war es heute sehr hart, denn mir war es viel zu warm.
Leider ging es mir bei Kilometer 13 sehr schlecht, so dass ich Tempo rausnehmen musste. Habe auch bis Kilometer 21 gebraucht um mich einigermaßen zu erholen, so dass ab da nur noch mein Kreislauf ein bisschen Fahrstuhl mit mir gefahren ist. Bis dahin waren wir auf 5:15'er-Kurs. Das wären 10 Minuten weniger gewesen, als im letzten Jahr.
So waren es aber 5:35 Stunden.
Aber das ist mir egal. Ich habe es geschafft und bin gut ins Ziel gekommen.
Ich glaube das ging einigen, die ich unterwegs heute so gesehen habe, nicht so!

Ja und nun????
Nun dauert es nur noch 6 Wochen bis zum New York City Marathon.
Da wird es dann hoffentlich etwas kühler sein.
Aber der Marathon ist durch seine vielen Brücken auch viel schwerer!
Für mich zählt dort ausschließlich dabei sein, Erinnerungsfotos zu machen und mich über dieses tolle Erlebnis zu freuen!

Freitag, 23. September 2011

Blaue Linie und Buddy Bären

Entlang dieser blauen Linie ...


... werde ich am Sonntag mit dieser Startnummer laufen!


Was es mit der blauen Linie auf sich hat?
Das ist die sogenannte Ideallinie. Wenn man direkt der Linie folgt, läuft man exakt 42,195 Kilometer.
Die Wetterprognosen sind deutlich besser als im vergangenen Jahr, wo es nur geregnet hat und ziemlich kühl war!
Dafür wird es Sonntag zu warm. Sonnig bei ca. 22 Grad.
Für uns LäuferInnen zu warm!

Im Anschluss an die Marathonmesse habe ich noch auf "Berlin-Tourist" gemacht ;-))
Ich bin zur Kreuzung KuDamm/Knesebeckstr. gefahren. Dort stehen anläßlich des 125. KuDamm-Geburtstages ca. 140 BuddyBären.
Die Bären stehen friedlich Hand in Hand und werden für Toleranz und Verständigung zwischen den Völkern, Kulturen und Religionen.





Dienstag, 20. September 2011

Schlüsselbänder

Nach dem Täschchenfieber kommt das Schlüsselbandfieber.
Diese Webbänder haben ein hohen Suchtfaktor. Ich komme an denen einfach nicht vorbei. Und nun sind viele viele Schlüsselbänder entstanden.
Ein Teil der Webbänder, die ich auf der Nadel und Faden erstanden habe, ist hier auch mit verarbeitet worden.


Wie ihr im Detail seht verwende ich nicht diese Gurtbänder (oder wie diese Bänder sonst heißen). Die finde ich nicht so schön! Ich nutze das etwas dickere Viledon und Stoff, den ich auf eine Seite Viledon bügle und dann umkippe. Dann das Webband rauf. Mir gefällt das wesentlich besser.

Montag, 19. September 2011

Dahlienfeuer

Heute war in Berlin ein wunderschöner Tag! Den habe ich mit meinen Eltern genutzt und wir haben uns das Dahlienfeuer im Britzer Garten angesehen!
Und ich kann euch sagen: Es ist ein wahres Feuer!
So viele Dahlien, so viele verschiedenen Formen und Farben!
Einfach nur toll. Ich habe eine gefühlte Million Fotos gemacht. Eine Miniauswahl zeige ich euch jetzt.
Also lehnt euch zurück und genießt das Dahlienfeuer!

















Und etliche Blüten waren riesengroß.
Hier der Beweis: 20cm!!!!