Freitag, 30. Juli 2010

Beute angestrickt!

Der erste Teil meiner kürzlich in Hamburg gemachten Beute ist angestrickt.
Ich stricke den Pulli aus der "Filati Sommerideen", Modell 7.

Mittwoch, 28. Juli 2010

Regentag

Heute regnet es.
So sitzen wir im Wintergarten und hören den Regen auf das Dach prasseln.
So sind wir gezwungen uns schon jetzt unserer Abendbeschäftigung hinzugeben
... seufz, was für ein schweres Los ...

Conny strickt


Marion klöppelt


Naja zugegebenermaßen sitze ich auch immer wieder strickenderweise vor dem Rechner.
Strickenderweise deshalb, weil der Stick heute etwas langsam ist.

Dienstag, 27. Juli 2010

Gestern Abend!

Gestern Abend kam Conny auf die Idee nochmal zum Strand nach Dangast zu fahren um dort den Sonnenuntergang zu schauen.
Wir waren ein bisschen zu früh da, so dass wir noch ein bisschen spazieren waren.

Mit diesem Schild wollen die uns wohl veräppeln!?!? Wie soll man denn hier baden????
Das Wasser ist ja immer weg!

Bevor die Sonne hinter den Wolken verschwand gab es doch noch einige wenige schöne Blicke auf den Sonnenuntergang.



Ich wünsche euch allen noch einen schönen Feierabend.
Bei uns gibt es gleich etwas zu essen und dann widmen wir uns unserer Abendbeschäftigung: Stricken und Klöppeln!

Ach ja und noch was.
Bitte wundert euch nicht, dass ich nicht ganz so fleißig kommentiere wie ich es sonst tue. Manchmal will der Stick die Blogs nicht öffnen. Was weiß ich woran das liegt. So kann ich leider nicht alles lesen und somit auch nicht kommentieren.
Aber ich freue mich, dass ihr bei mir seid und sage danke für eure netten Kommentare!

Montag, 26. Juli 2010

Lecker war's!

Heute früh meinte es Petrus ja nicht so ganz gut mit uns :-(
Aber er hatte dann dann doch noch ein Einsehen und ließ den Regen verschwinden :-)
So sind wir dann nach Jever gefahren.
Dort haben wir einen netten Spaziergang durch den Schlossgarten gemacht.
Ist das nicht ein imposanter Baum?


Mehrere Pfauen durchstreiften den Schlossgarten.
Leider haben sie ihre Pracht für uns nicht geöffnet!


In einer sehr schön angelegten Blumenrabatte tobte das Leben!


Aber unser eigentliches Ziel war der Besuch des Cafe- und Teepavillions im Schlossgarten.
Gegönnt haben wir uns eine leckere Pistazien-Marzipan-Torte.
Ich liebe solche Cafe's!!!


Ganz traditionell gab es zur Torte natürlich Ostfriesentee.
Mit Hilfe des Speziallöffels (der sieht aus wie eine Minikelle) haben wir dann auch Wölkchen in unseren Tee gezaubert!

AutoSocking

Gestern hat mich meine Freundin Conny nach Varel (das ist am Jadebusen) gefahren. Sie und ihr Mann haben hier ein kleines Häuschen und wir verbringen eine Woche hier.
Auf der Fahrt konnte ich endlich meine Socken ferrtigstricken!
Gestrickt aus dem Zauberball "Kleiner Fuchs".


Als Ausgleich für die Autofaht sind wir noch in den Nachbarort Dangast gefahren (nur 5 Kilometer) um dort noch ein bisschen spazierenzugehen.
Wasser allerdings Fehlanzeige!


Sollte es uns hier zu langweilig werden, dann können wir ja mal einen kurzen Abstecher nach Gibraltar machen!

Leider ist uns der Wettergott heute nicht so hold.
So drehe ich gerade eine Runde durchs Netz und Conny strickt.

Sonntag, 25. Juli 2010

Noch ungespannt!

Am Freitag von den Nadeln gehüpft ist meine ValentinaXL nach einer Anleitung der Wolllust.
Ich habe das erste mal mit Kauniwolle gestrickt und muss nun erst sehen, wie ich mein Gestricksel etwas weicher bekomme.
Hat jemand von euch Erfahrung damit?


Hier noch ein Detailfoto, damit ihr auch ein bisschen von dem Muster erkennen könnt!
Zunächst wurde nur das Grundmuster gestrickt und nur die ca. letzten 15 cm gibts ein Spitzenmuster.

Hier nochmal ein paar Daten:
Gestrickt mit Kauni Regenbogen
Nadel 3,5
Das Tuch wiegt leichte 95g.

Freitag, 23. Juli 2010

Hurra! Eine Flaschenpost!

Ja ihr habt richtig gelesen!
Ich habe eine Flaschenpost bekommen ... breit grins ...
Von wem???
Von der lieben Gaby!!!

Und was war da drin???
Ein lieber Gruß aus Büsum und ein bisschen Nordseeluft!

Oh liebe Gaby,
ich grinse noch immer über das ganze Gesicht.
So sehr habe ich mich heute bei meiner Rückkher aus Hamburg über diese Post gefreut!

Ganz ganz lieben Dank dafür!!!!

Donnerstag, 22. Juli 2010

Beute!!!

Gestern war ich in der Hamburger Wollfabrik.
Natürlich habe ich auch ein bisschen Beute gemacht!

Erstanden habe ich Baumwollgarn für diesen Pulli aus der Filati "Sommerideen".


Ebenfalls Baumwollgarn für das Modell aus der Verena "Sommer 2010".

Nun habe ich wohl mehr als genug zu tun.
Ist ja nicht so, dass dies die einzige Wolle ist, die ich zu Hause rumzuliegen habe!

Mittwoch, 21. Juli 2010

M, A, K

M wie MyLys
A wie Alster
K wie Küstensocke
So lautete gestern mein Freizeitprogramm!

Zuerst bin ich also zu MyLys gefahren.
Ein netter Laden mit einer noch netteren Besitzerin. Und mit einem netten Cafe nebenan.
Und das ist meine Ausbeute.
Gekauft eigentlich für die Jacke rechts im Bild. Im Moment bin ich mir aber nicht mehr so sicher. Vielleicht stricke ich auch die Tunika links im Bild. Das ist inzwischen wohl eher wahrscheinlich!


Dann gab es noch ein bisschen Touriprogramm:
Eine Rundfahrt auf der Alster.
Hier ein Blick auf die Anlegestelle der Schiffe für die Alsterrundfahrten.


Die Alsterfontaine.
Sie befördert pro Stunde ca. 170.000 Liter Wasser und ist ca. 60m hoch.


Die Außenalster.
Am Wochenende bei schönem Wetter sol hier deutlich mehr los sein.
Ob man dann überhaupt noch Wasser entdecken kann?


Das Hotel Atlantic.
Hier wohnt seit vielen Jahren Udo Lindenberg.


Schicke und auch moderne Villen an der Außenalster!


Fensterputzen möchte ich hier nicht!


Blick von der Außenalster auf die Lombardsbrücke.
Im Hintergrund das Hamburger Rathaus.


Sind die beiden nicht hübsch?!

Am Abend gab es noch ein Zusammentreffen mit Frau Küstensocke.
Wir haben gequatscht und gequatscht und gequatscht.
Danke liebe Antje für den kurzweiligen Abend!

,

Montag, 19. Juli 2010

Grüße aus Hamburg

Diesmal führt mich eine Dienstreise nach Hamburg.

Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit bin ich mal nicht erst am Abend losgefahren, sondern schon gegen Mittag, um den restlichen Tag noch als Touri in Hamburg zu genießen!

Heute hat es mich an die Landungsbrücken gezogen, um dort eine Hafenrundfahrt zu machen.
Das ist doch wohl ein geniales Wetter für eine Hafenrundfahrt!


Hier fahren wir gerade durch die Speicherstadt.
Es ist Niedrigwasser. Deshalb sieht man auch schon ein bisschen die Holzbohlen, auf denen die Speicherstadt steht!


Die Elbphilharmonie.
Baubeginn 2007; Fertigstellung geplant für Ende 2012.
Die Kosten für diesen Bau sollen sich inzwischen um ca. 90% erhöht haben!
Ist ja nicht ganz so viel ;-)


Ein Containerterminal.
Mit Hilfe dieser Containerbrücken werden die Containerschiffe be-und entladen.


So wie zum Beispiel dieses hier!
Diese Containerschiff ist 350m lang.
Leider habe ich mir nicht merken können, wieviele Container hier raufpassen. Es waren jedenfalls unendlich viele. Ich glaube, es passten schon 16 Reihen nebeneinander!
Schön sieht das allerdings nicht aus; ist jedenfalls meine Meinung.


Die Landungsbrücken mit dem Michel im Hintergrund.

Insgesamt gesehen eine interessante Rundfahrt. Aber so richtig schön ist so ein Hafen doch nicht!
So freue ich mich auf morgen. Bis 14.00 Uhr muss ich arbeiten, aber dann startet wieder das Touriprogramm.
Zuerst werde ich wohl zu MyLys gehen. Mal sehen, ob das eine oder andere Knäulchen mit nach Berlin möchte ;-)
Dann werde ich eine Rundfahrt auf der Alster machen und um 20.00 Uhr treffen ich mich mit Frau Küstensocke. Darauf freue ich mich ganz besonders.

Sonntag, 18. Juli 2010

Anleitung Nähgläser

Da ich mehrfach gefragt worden bin, wie ich das mit dem Deckel der Nähgläser gemacht habe, gibts es hier jetzt eine bebilderte Anleitung für euch!

Zuerst müsst ihr mal einkaufen gehen.
Benötigt werden Einmachgläser der Firma Leifheit (oder auch einer anderen Firma).
Wichtig ist aber, dass die Deckel zweigeteilt sind!
Macht euch aus Pappe erst eine Schablone mit Hilfe des Deckelbodens!


Nun mit Hilfe einer Untertasse (ich habe eine von meinem Teeservice genommen) einen Soffkreis aufzeichnen und ausschneiden. Ihr könnt genau auf der Zeichenlinie schneiden. Eine Nahtzugabe ist nicht erforderlich. Das ist nachher viel zuviel Stoff!


Jetzt den Stoffkreis einreihen und etwas zusammenziehen.
Nehmt ausnahmsweise mal einen langen Faden.
Ich habe das Nähgarn doppelt genommen, damit ich auch ein bisschen dran ziehen kann.
Wer Quiltgarn hat, kann auch dieses nehmen. Das ist ja etwas stabiler!


Nun den zusammengezogenen Stoffkreis mit Bastelwatte füllen, die Pappschablone rauflegen und den Kreis fest spannen. Achtung dafür könnte man glatt ein zusätzliches Paar Hände gebrauchen. (Ich habe aber auch nur mit einem Händepaar geschafft!). Den Faden etwas festnähen, damit der Kreis nicht wieder aufspringt.


So sieht das jetzt umgedreht aus.
Seht zu, dass ihr nach oben keine Falten habt. Die sieht man sonst. Hatte ich leider bei meinen ersten Versuchen. Jetzt habe ich das viel besser hinbekommen!


Zur Sicherheit spanne ich den Faden jetzt nochmal kreuz und quer.
Jetzt wisst ihr auch warum der Faden ein bisschen
länger sein sollte ;-)
Das sieht nicht besonders schön aus, wird aber nachher nicht mehr sichtbar sein!


Den Deckelrand innen (aber nicht am Schraubgewinde) und den Deckelboden mit Bastelkleber einstreichen.
Die Klebepistole würde ich hier nicht benutzen. Ich habe in der Vergangenheit immer wieder feststellen müssen, das das Geklebte damit nicht so gut hält.
Der Bastelkleber ist meines Erachtens besser.
Sollte euch dabei etwas danebengehen macht das nichts. Der trocknet durchsichtig weg.


Jetzt den gespannten Stoffkreis mit der Wölbung nach oben in den Deckelrand legen und den Deckelboden dagegenlegen (natürlich mit der bekleisterten Seite zum Stoffkreis hin).
Den Deckel auf das Glas schrauben. Das geht jetzt ein bisschen schwer!


FERTIG!
Lasst euer Glas am Besten über nacht trocknen. Dann ist alles schön fest angeklebt!

Ich habe hier die größten Gläser dieser Sorte gekauft (1 Liter Fassungsvermögen), weil ich da Garnrollen reinmachen möchte.
Die Gläser gibt es aber in unterschiedlichen Größen. Ich denke sie sind damit für viele unserer Utensilen verwendbar und wie ich schon im vorherigen Post gezeigt habe , immer ein schönes Geschenk für eine liebe Handarbeitsfreundin!

Samstag, 17. Juli 2010

Nähgläser

Nach einer Idee aus "Tild's Sommerwelt" sind gestern diese Nähgläser entstanden.
Ein schönes geschenk für eine Näfreundin wie ich finde.
Eines wird auch heute gleich die Besitzerin wechseln!

Freitag, 16. Juli 2010

Restelos-Glücklich-Tasche

Endlich habe ich sie fertig.
Meine Restelos-Glücklich-Tasche!
Genäht habe ich sie im Kurs bei Patch It.


Und von ganz nah muss ich euch unbedingt noch den tollen Knopf zeigen.

Dienstag, 13. Juli 2010

Ganz viel schöne Post ....

... habe ich heute bekommen.

Mit Traudi habe ich mal wieder getauscht. Sie wollte gerne noch einige Maschenmarkierer von mir. Gerne bin ich auf den Tauschwunsch von Traudi eingegangen.
Mein Tauschgeschenk kam schon heute an:
So nett verpackt war es!


Und das kam dabei heraus.
Ein duftiger kleinen Grannybeutel!
Von dem war im Vorfeld gar keine Rede, umso überraschter war ich über diese nette Beigabe.


Eigentliches Tauschobjekt war diese Sockenwolle.


Liebe Traudi,
ganz ganz herzlichen Dank. Ein toller Tausch.
Ich hoffe die Maschenmarkierer gefallen dir. Sie haben die Reise heute angetreten!

Vor kurzem habe ich bei Gabi so eine tolle Jacke gesehen. Sie schrieb dazu, dass sie aus einer Filati-Ausgabe wäre. Da ich diese nicht hatte habe ich also ganz schnell bei Filati nachgeschaut und siehe da, das Heft gab es noch. Also ganz schnell den Bestellfinger in Aktion gebracht!


Dies ist die Jacke aus dem Heft. Gabi hat etwas längere Ärmel gestrickt. Das finde ich noch viel besser.
Die Jacke gefällt mir so gut, weil das Muster so schön edel aussieht. Nur die Originalfarbe im Heft finde ich scheußlich!


Beim Durchblättern habe ich aber nun noch eine Jacke gefunden. Farbe auch scheußlich (finde ich jedenfalls) aber das Muster ist so schön! Nun bin ich in der Zwickmühle welche ich zuerst stricken soll.


Bei meinem JellyRolls-Kurs am Freitag konnte ich ausgiebig in einem Buch blättern ,welches schon länger auf meiner Wunschliste steht. Da ich noch einen Gutschein von Amazon hatte, habe ich es mir gleich dort bestellt!


Bereits gestern angekommen, aber in die Packstation verbannt, weil ich nicht zu Hause war, war ein Päckchen von Gaby. Das heißt, ich weiß erst seit heute, dass es von Gaby ist, denn sie hat mich damit total überrascht.

Liebe Gaby,
ich bin sowas von platt. Ganz herzlichen Dank für all die tollen Sachen.
Ich drücke dich ganz dolle dafür!

Oben links seht ihr "Anti-Stress-Bärchen!. Die hat mir Gaby geschickt, damit ich ihr helfe, wenn sie mal wieder auf der Leitung steht :-)
Liebe Gaby, von mir aus kannst du ganz oft auf deiner Leitung stehen, wenn sowas Tolles dabei herauskommt ;-)