Donnerstag, 30. Juli 2009

Selbstbedienung!

Habt ihr schon mal Ziegen gesehen, die sich am Futterautomaten selber bedienen?
Wir konnten dieses Schauspiel heute im "Zoo in der Wingst" beobachten.
Die Leute, die das Futter für die Ziegen gekauft haben musten ganz schön aufpassen.
Die Ziegen waren ziemlich frech.

Außer dem Gehege mit den Ziegen, wo man reinkonnte um die Ziegen hautnah zu erleben, gab es natürlich auch noch einige andere Tiere.

So zum Beispiel diese beiden süßen Meerschweinchen.

Wisst ihr eigentlich warum die so heißen???
Mit dem Meer haben die gar nichts am Hut, sondern die wurden über das Meer zu uns gebracht. So erklärt sich der erste Teil des Namens.
Schweinchen werden die genannt, weil sich das Quieken von ihnen so anhört wie das von kleinen Schweinchen!



Und hier eine niedliche Schildkrötenpararde.
Auch wenn sie nicht so aussehen: Die waren echt!

Aber der Schönste ist er.
Sehr majestätisch, wie ich finde!

Mittwoch, 29. Juli 2009

Habe wieder einen Award bekommen!

Von Hilda habe ich diesen netten Award bekommen.
Ganz herzlichen Dank dafür.
Ich freue mich darüber, weil es mir zeigt, dass ich in der inzwischen großgewordenen Bloggerwelt wahrgenommen werde.


Sonntag, 26. Juli 2009

Grüße aus Oberndorf

Hier bin ich nun zu einem überraschenden Kurzurlaub gelandet.


Kennt das überhaupt jemand???
Ich kannte das auch nicht und hätte wohl ohne Navi auch nur schwer hergefunden.
Meine Freundin macht mit ihrem Enkel hier Urlaub und ich ab heute auch!

Hier könnt ihr unser Haus sehen.
Großer Garten und Schaukel im Garten.
Ein Paradies nfür den 6-jährigen Steppke.


Am Anfang hat er ein wenig gefremdelt, aber dann wurde ich zum Kleebattsuchen eingeladen.
Leider haben wir auch mit vereinten Kräften kein Vierblättriges gefunden.
Das auf dem Bild bin allerdings nicht ich, sondern meine Freundin Inge. Ich habe Fotodienst!

Und dann waren wir noch an der Oste (so heißt der Fluss hier).
Da muss es wohl etwas ganz Interessantes geben!

Samstag, 25. Juli 2009

Verregnetes Gartenklöppeln

Heute fand das alljährliche
"Klöppeln in Müller's Garten" statt.

Was ist denn das?
Seit vielen Jahren lade ich meine Klöppelweiber und mir bekannte Klöpplerinnen zum Klöppeln in den Garten meiner Eltern ein.
Da wir eine ganze Weile an diesem Tag zusammen sind, brauchen wir natürlich auch etwas zu essen; und zwar einmal zum Kaffee und einmal zum Abendessen. Dieses Essen müssen meine Klöppelweiber mitbringen.

Irgendwann hatte ich mal angefangen ein Motto für das essen anzusagen.
Seitdem wird dies jedes Jahr von mir erwartet.

In diesem Jahr lautete das Motto: "Sommerlich leicht".

Wenn man sich allerdings den Himmel betrachtet, der sich gegen 15.00 Uhr über dem Garten zeigte, dann fragt die klöppelnde Frau sich: "Wo ist denn hier der Sommer?"


Petrus hatte leider kein Einsehen mit uns und öffnete seine Schleusen.
Das tat er im Laufe des Tages leider auch immer wieder!
So mussten wir auf die gut abgedeckte Terasse ausweichen.

Einige von uns klöppelten.


Aus Platzmangel und weil das schlechte Wetter vorhersehbar war, hatten einige schon über ein Alternativprogramm nachgedacht und vorgesorgt.
So wurden erstmal Klöppelbücher gewälzt!


Endlich gab es die Gelegenheit längst fällige Arbeiten
wie das Annähen der Spitze an den Stoff zu erledigen!


Andere wiederum hatten sich Strickzeug eingepackt!


Ich auch!
So konnte ich wenigstens die Aufgabe aus Lektion 1 meines Online-Kurses
der Klugen Strickart stricken.
Bin auch fertig geworden!



Dann musste erst mal eine Stärkung her!
Hier unser schönes Buffet. Das sieht in jedem Jahr so lecker aus, und es ist auch lecker.
Da die "Weiber" das Rezept an der Gartenpforte als Eintrittskarte abgeben müsssen, haben wir schon viele schöne Rezepte zusammengesammelt.


Hier sieht man, wie sich über das Buffet gefreut wird.
Das Kuchenbuffet habe ich leider verpasst.
Als ich mit der Kamera kam, war es schon ziemlich geräubert!


So, nun sage ich mal "Tschüss".
Ich fahre morgen -relativ kurzfistig in der Planung- mit meiner Freundin eine Woche in den Urlaub.
Ich weiß noch nicht, ob ich dort einen Internetanschluss haben werde!
Also ggf. bis in einer Woche!

Freitag, 24. Juli 2009

Tag der Tasche

Endlich konnte ich heute mal wieder am Tag der Tasche in der Stickwerkstatt teilnehmen.
Zunächst hieß es für meine Freundin Conny und mich:
Stoffe zuschneiden,
Vlies zuschneiden
und Vlies aufbügeln.
Das dauerte gefühlte Stunden.



Da mussten wir uns natürlich erstmal stärken.
Lecker Bruschetta gab es zum Mittag. Bestellt beim Italiener!
Zum Nachtisch hatte ich noch eine Baileyscreme gemacht.
Die ist oberlecker!!!!

Und hier gibts nun was zum bewundern.
Die grüne Tasche ist das Muster von Regina,
die braun/beige Tasche gehört Conny und die Blaue ist meine.

Ich will mir auf die Vordertasche noch eine JoJo-Blüte nähen und diese mit ein paar Perlen verzieren.Mir ist die Vordertasche sonst zu kahl.


Neue Socken

In der vergangenen Woche hatte ich ja bei Gaby Kluge auch ein neues Sockengarn von Schoppel Wolle gekauft.

Es heißt:
Admiral Bambus Seide, 4-fach
100g = 420m
60% Schurwolle, 20% Seide, 20% Bambus
Es hat sich sehr gut vertrickt und ich finde es auch angehm an meinen Füßen!

Gestrickt habe ich für mich ein Rippenmuster, welches ich hier gesehen habe.
Es ist das Muster A 7.


Und natürlich gab es auch wieder ein Paar Babysöckchen. Diesmal Kindergröße 62/68.


Und damit das Garn auch ganz und gar verwendet wird, hatte ich noch genug für diese vier Mini's als Schlüsselanhänger!


Auf die Mini's bin ich kürzlich wieder zurückgekommen. Da brauche ich nur 2g für.
So kann ich meine Garne wirklich bis zum letzten Rest verwerten.
Diese Minis hatte ich in der letzten Zeit gestrickt!

Donnerstag, 23. Juli 2009

Mein Maschenmarkierertausch

Heute will ich euch mal einen Zwischenstand meines Maschenmarkierertauschs geben.

Zunächst muss ich sagen, dass mich die Resonanz auf mein Tauschangebot total umgehauen hat. Ich konnte gar nicht so schnell gucken und schon waren alle Päckchen weg.

Inzwischen sind auch die ersten Tauschobjekte bei mir eingetroffen.
Ich stelle sie hier in der Reihenfolge ein, wie sie bei mir eingetroffen sind.

Als erstes bekam ich von Jennifer einen Umschlag mit Sockenwollresten. Für die grüne Wolle habe ich auch schon eine Verwendung. Habe nämlich noch einen helleren Rest grün. So wird es daraus Kindersocken mit Bündchen und Spitze in dunkelgrün geben. Dazwischen dann meine hellgrüne Wolle.


Dann kam ein Umschlag von Ina.
Sie hatte auf meinem Blog gelesen, dass ich auch sticke und hat sich deshalb entschlossen mir Stickgarn zu schicken.
Klar kann ich das gut gebrauchen!


Zuvor hatte sie noch mit mir abgeklärt, ob ich auch Interesse an Knöpfen habe.
Klar immer!
So waren auch noch diese Knöpfe in ihrem Umschlag drin.



Als ich gestern von meiner Dienstreise nach Hause kam, hatten Nachbarn das Päckchen von Maria abgenommen.
Zutage kamen diese Wollreste...


... diese Maschenmarkierer...


...und auch noch ein Stück Seife, wunderschön verpackt in einem Organza-Säckchen, dekoriert mit einer Häkelblume!

Euch Dreien ganz herzlichen Dank.
Meinen Freudenjubel müsst ihr eigentlich gehört haben!!!
Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gut mir das zur Zeit tut.

Dienstag, 21. Juli 2009

Grüße aus Stralsund

Zur Zeit bin ich noch bis morgen dienstlich in Stralsund.
So habe ich mir gedacht, zeige ich euch doch mal ein paar Fotos von hier!

Zuerst der hübsche Springbrunnen am Knieperteich.
Den finde ich immer total schön!


Im Hafen kann die Gorch Fock I besichtigt werden.
Ich habe allerdings nur von außen geguckt!

Und hier ein Blick auf die neue Rügenbrücke.
Ich war längere Zeit nicht in Stralsund.
So habe ich sie heute das erste Mal gesehen!

Ganz hinten im Hintergrund (da wo es so aussieht, als wenn ein Balken quer liegt), sieht man den alten Rügendamm.

Und Möwen dürfen an der Küste natürlich nicht fehlen, solange mir sie keine "Muster" auf meiner Jacke hinterlassen!

Freitag, 17. Juli 2009

Besuch bei "Frau Strickrausch"

Heute habe ich mit Conny "Frau Strickrausch" besucht :-))
Das bedeutet, wir hatten heute einen Termin bei Gaby Kluge von der "Klugen Strickart".
Nur so zum quatschen und einkaufen!

So sieht ihr Kurszimmer aus. Das ist doch wohl ein Traum!

Tja Conny, wer die Wahl hat, hat auch leider die Qual!


Peter (Gaby's Mann) und ich beim Abzählen zahlloser Sicherheitsnadeln, in silber und schwarz.
Für die sogenannten Fließfelder benötigt frau zahllose Sicherheitsnadeln als Markierung.
Wie auch immer das funtionieren wird!


Gaby sagte mir auch, dass ich bestimmt ab Lektion 3 meines Online-Kurses, der am 23.07. endlich losgeht, so nebenher die "Kür" stricken kann. Sie hat mir dafür die Zauberwolle empfohlen und hat uns auch gleich ein paar Stücke daraus gezeigt, wie die dann verstrickt aussieht. Ich war total baff und freue mich schon, das dann auch bald zu können.

Und der schöne Vormittag wurde noch angenehm abgerundet als ich nach Hause kam.
Mein Paket von der Wollstube Wollin war da und darin befand sich mein langersehntes Garn für "Den Maskenball in Venedig".


Donnerstag, 16. Juli 2009

Eigentlich wollte ich nur ein Geburtstagsgeschenk kaufen

Am Samstag sind wir zum Geburtstag eingeladen. Das Geburtstagskind wird schon 86 (oder vielleicht auch schon 87) Jahre alt und ist noch sehr fit, wofür ich sie sehr bewundere.
Das wünsche ich mir auch für später!
Aber das Schlimme an ihr ist, dass sie keine Wünsche mehr hat und nur mit einem Blümchen hingehen finde ich auch blöd. Aber ich weiß, dass sie noch gerne liest.
Also führte mich mein Weg heute in die Buchhandlung. Ein bisschen hin und her geschaut und ich habe mich für diese Buch entschieden. Ich kenne es nicht, aber der Klappentext klang ganz gut.


Noch bevor ich das Buch für das Geburtstagskind in der Hand hatte, hatte ich mir schon dieses ausgesucht!


Ich liebe die Brunetti-Romane von Donna Leon und ich liebe Venedig.
Und in diesem Buch kann man die Wege, die Brunetti in Venedig so geht nachverfolgen.

Aber ich kann eine Buchhandlung nicht verlassen ohne noch ein bisschen zu stöbern.
So sind jetzt endlich diese zwei Tilda-Bücher in meinem Besitz!


Das Beste aber habe ich im Vorbeigehen gekauft. Diese originelle Waschmittelbox.
So konnte ich endliche meine alte von P....l aussortieren. Der Deckel war sowieso schon kaputt!

Mittwoch, 15. Juli 2009

Neue Maschenmarkierer und Tauschangebot

Aus den Untiefen meiner Perlenvorräte kommt so einiges zu Tage.
So habe ich gestern nochmal einen Schwung Maschenmarkierer gebastelt!
Nachfolgend die, die in meiner Kiste gelandet sind!





Und habt ihr auch Lust auf sloche netten Teilchen.
Ich biete euch einen Tausch an.
Nachfolgend habe ich einige "Päckchen" zusammengestellt.

Tauschen würde ich z.B. gegen etwas anderes Selbstgemachtes oder supergerne auch gegen Reste von Sockenwolle! Aus 14g kann ich schon wieder ein paar Babysöckchen stricken.

MM 1 (vergeben)
MM 2 (vergeben)
MM 3 (vergeben)
MM 4 (vergeben)
MM 5 (vergeben)
MM 6 (vergeben)
Und hat euch eine Zusammenstellung gefallen?

Was müsst ihr nun tun, um zu tauschen?
Hinterlasst einen Kommentar hier auf dem Blog,
in dem ihr auch angebt, welches "Päckchen" ihr haben wollt.

Schickt mir bitte über meine Profil eine Mail, in der ihr mir eure Postanschrift mitteilt.
Und schon kommen die Maschenmarkierer zu euch und ich lasse mich von euch überraschen :-))