Samstag, 10. Dezember 2016

Samstagsplausch 51.16


Uff war das wieder eine anstrengende Woche. Montag bis Mittwoch war in mal wieder in Gera. Jeden Tag 7 Unterrichststunden verteilt auf zwei Lehrgänge unterschiedlicher Jahrgänge. Donnerstag und Freitag dann auch volles Unterrichtsprogramm bei meinem Berliner Lehrgang.
Wieder in Berlin zurück, fand ich im Dienst ein kleines Schenkli vor. Da stand nichts dran, aber ich weiß ganz genau von wem das war. Die liebe Sylvia und der liebe Michael haben mich  u.a. mit selbstgebackenen Plätzchen glücklich gemacht. Das können die richtig gut. Und ich habe schon alle aufgegessen ...schäm... Danke euch Beiden dafür.
Gestern habe ich mich nach dem Dienst mit Andrea und Claudia getroffen. Claudia wollte Stöffchen jagen und bat um Unterstützung. Na das haben wir doch gerne getan. Danach war ich noch bei Christiane im Laden. Eigentlich wollte ich nur Garn als Ergänzung zu einem Geburtstagsgeschenk kaufen. Ja eigentlich. Und dann hatte sie so schöne Stöffchen. Leider mussten da einige mit :-) Und wir haben noch so schön geschwatzt. Ratz fatz war eine Stunde und ein bisschen mehr um!

Heute habe ich NikolausWeihnachtsTreffen mit meinen Stichelweibern. Da gibt es Geschenke!!!!!
Ich freue mich schon.
Jetzt aber setze ich mich mal bei Andrea hin und plaudere dort ein bisschen.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Die Wolllust bekommt ein Schwesterchen

"Die Wolllust" ist ja vielen von euch bekannt für ganz wunderbare Lacetücher.
Für mich entwirft Birgit Freyer noch immer die schönsten Lacetücher.

Und was braucht eine Strickerin immer?!?!
Richtig!
Taschen und Täschchen.
Und deshalb eröffnet Birgit morgen ihren zweiten Onlineshop "TaschenSpielerin".
Wie es der Name schon sagt, gehts dort rund um die Tasche.
Es wird Anleitungen geben, Taschenkits, und natürlich auch das passende Zubehöer. 
Und wer weiß, wenn's gut läuft wird Birgit vielleicht auch irgendwann noch mehr Stoffe mit ins Sortiment mit aufnehmen.
Ich durfte vorher schon mal luschern und Probenähen.

Tasche Circulum



Faulenzer Oblique



Faulenzer Santa Fiore



Und ab heute dürft auch ihr bei der Taschenspielerin einkaufen und dann nach Herzenslust nähen!
Vielleicht braucht ihr ja noch ein paar kleine Weihnachtsgeschenke.
Die hier vorgestellten Täschen gehen relativ flott!

Damit ihr gleich loslegen könnt, gibt es im heuteigen Adventskalendertürchen der Wolllust die Tasche Circulum als kostenlosen Download.

Sonntag, 4. Dezember 2016

Wir stricken einen Herrn U-Club-Pulli

Beim gestrigen Kaffeeplausch brachte Moni das aktuelle Magazin von Schoppelwolle "Knit the cat 08" mit. Beim Durchblättern verliebte ich mich sofort in einen Pulli.
Diesen hier.


Schnell nachgeschaut was da für Wolle verwendet wurde.
Ah, zwei Qualitäten. Einmal mit 400mLL und einmal mit 600m LL.
Da war doch sofort klar. Das ist ein Modell für die Chestnut Cabin (70% Merino Superwash, 10% Cashmere, 20% Seide) und Filisilk.

Und mit meiner Begeisterung habe ich gleich Moni und Doris angesteckt.
Jeweils aus den gleichen Qualitäten, aber jeweils aus anderen Farben stricken wir diesen Pulli.
Eben den Herrn U ClubPulli :-)
Und wir freuen uns schon auf unser fertiges Werk.


Ach so.
Hier die Wolle nochmal von nahem.
Die Chesnut Cabin ist eine speziele Färbung für Herrn U. Und die tragen alle Namen von unbekannteren Märchen der Gebrüder Grimm.
Meines heißt "Das singende, springende Löweneckerchen".
Und das Tolle daran ist noch, dass die strickende Frau beim Kauf der Wolle das passende Märchen ausgedruckt dazu bekommt.


Die Wolle ist gewickelt, auf dem Weg nach Gera habe ich am Bahnhof das Heft auch gekauft -denn da sind noch mehr tolle Sachen drin-.
Mein Tuch liegt in den letzten Zügen und dann ist der Pulli dran.
Eine Änderung, nein  zwei Änderungen, werden ich allerdings doch vornehmen.
Zum einen werde ich den Versatz am unteren Rand nicht ganz so groß machen.
Und zum anderen werde ich am linken seitlichen Vorderteil -an dem das Rückenteil gleich mit dran gestrickt ist- sofort in dem Streifenmuster stricken. Unsere Wolle streift ja nicht und ich glaube das würde mir dann nicht so gefallen.