Dienstag, 27. Juni 2017

Sommerfest bei Patch it


Am vergangenen Samstag war viel los.
Neben der Strickkeuzfahrt war auch Sommerfest bei Patch it.
Am Vormittag habe ich nur kurz vorbeigeschaut.

Christiane freut sich auf zahlreiche BesucherInnen.



In den Kursräumen gabe es einige Quilts zusehen. Ganz im Zeichen von Resten waren die alle.
So hatte mich Christiane auch um meine Quilts gebeten. Diesen Wunsch habe ich ihr gerne erfüllt.




Benebn meine nRestquilts hingen noch die einer anderen Quilterin. 
Ganz kleine BowTies hat sie genäht.
Ich war und bin begeistert!




Auf dem Hof konnte gewerkelt oder auch Geld ausgegeben werden. 
Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.




Ganz besonders hübsch fand ich die Idee des Stoff Sushi. 
Ich mag ja sonst kein Sushi! Aber das mag ich!!!


Und ich habe auch eines.
Ganz lieben Dank Christiane für dieses nette Geschenk. Und das auch noch in meiner Lieblingsfarbe!
Woher du das nur weißt ...hihi...


Montag, 26. Juni 2017

Marion, ...

... deine Täschchen und Utensilos sind auch immer eine so tolle Deko.
Das sagte Herr U letztens zu mir, als er seinen Projektbeutel so betrachtete.
Gibt es ein schöneres Kompliment???

Und so soll Herr U eine weitere schöne Deko in einem seiner Läden haben.
Entsprechend der Farben seines Logo's habe ich ihm ein Utensilo genäht.
Ja, ich habe grüne Stoffe! Die sind alle aus meinem Stash.



Frau L. allerdings hat noch nicht so richtig verstanden, wofür das Utensilo ist.
Da sie aber so bezaubernd lächelt verzeichen ihr dies gerne :-))))


Und nun ab damit zum ModernPatchMonday.

Sonntag, 25. Juni 2017

Ahoi ...

... eine Strickkreuzfahrt, die ist lustig!

Endlich war es gestern soweit. Die Midsommar-Strickkreuzfahrt -Berliner Art-
konnte losgehen.
Schon ein halbes Jahr vor diesem Event habe ich dafür eine Karte erworben. Und bestärkt durch profesionelle Hilfe von außen habe ich auch teilgenommen.

Aber nun der Reihe nach -ihr braucht ein bisschen Durchhaltevermögen. Es ist ein sehr sehr langer Post. Aber wir haben auch einiges erlebt :-)
Zunächst trafen sich die Stricksüchtigen im Laden bei Herrn U. So konnten noch die letzten benötigten Strick-Reiseutensilien erworben werden.



 Und wir verteilten uns in den Höfen und haben uns schon mal warmgestrickt.


Agnes war zu Besuch.
Und merkt ihr was????
Wir haben uns den gleichen Pulli gestrickt. Aber wir wussten das nicht voneinander und es war auch nicht abgesprochen, dass wir den anziehen werden.
Zu dem Pulli gibt es in einem anderen Post dann mehr.



Gegen 17.00 schlenderten wir zum Anleger, wo der Fliegende Holländer auf uns wartete.
Naja, eher watrteten wir auf ihn, denn er kam ein bisschen zu spät.
Aber egal, unsere Laune war hervorragend.

Um 18.00 Uhr legten wir dann zu einer vierstündigen Kreuzfahrt ab.
Und wie es auf einer Kreuzfahrt wurde natürlich auch für unser leibliches Wohl gesorgt.

Und diese Leckereien gab es u.a. auf dem "Flying Bufett":
Gurkenkaltschale
Pikante Hackfleischbällchen süß-sauer
Blätterteig-Schnecken mit Kräuterkäsefüllung
Saté-Spießchen Surabaya mit Erdnußsoße (Hausrezept)
Currywursthäppchen
Trammezini mit mediterranem Gemüse
Grillkäse auf kleinen Schwarzbrottalern
Frischkäsemousse mit Kräcker


Herr U kündigte einige Überraschungen an.
Eine der Überraschungen war der Besuch von Andrea Wilson von Chestnut Cabin -Wolle aus U(e)trecht für Herrn U. Toll Andrea mal persönlich kennenlernen zu dürfen.


Und dann kam die große Überraschung.
Ihr kennt vielleicht dieses Heft von Schoppel?


Sascha hatte nahezu alle Modell aus diesem Heft zur Verfügung gestellt bekommen und so haben hochklassige Modell's ihr Bestes gegeben und diese Modell vorgeführt.
Es ist so schade, dass es keinen Ton dazu gibt. Es war so herrlich.
So und nun begelitet mich auf den Laufsteg. Ich lasse jetzt nur noch Bilder sprechen. Haltet durch!























Na, seid ihr noch da?
Das war ein echter Spaß. Und wie mir berichtet wurde hatte auch das Fussvolk zu Lande seinen Spaß.

Heute bin ich aus unerfindlichen Gründen stockheiser. Wahrscheinlich, weil wir soviel gelacht haben.
Jetzt kann ich nur noch DANKE sagen.
Danke an Herrn U, seinen Mann Fabian und sein Team Agnes und Ariane, die uns diese tollen Stunden beschert haben.