Montag, 18. September 2017

Lillestofffestival

Beim Samstagsplausch habe ich euch zwar erzählt, dass ich zur Nadel und Faden nach Osnabrück fahre, aber ich habe euch verschwiegen, dass ich am Sonntag zusätzlich noch nach Langenhagen bei Hannover zum Lillestofffestival gefahren. Vor 14 Tagen habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen.
Also habe ich mich angemeldet und war zunächst erschrocken über den Preis des Tagestickets:
29,00 EUR
Aber, in diesem Tagesticket war auch einiges enthalten. So z.B. dieses GoodieBag.


 Und das war drin im GoodieBag.




Und Stoffe gab es natürlich. Drei riesig lange Tische!
Verführung pur!
Und ich aknn euch verraten: Ich habe mich verführen lassen.



Und völlig geflasht war ich dann von dem Raum. Riiiiieeeesengroß!
Überall Maschinen, Nähzubehör, Kisten und Taschen.
Ich war ganz kurz nach 9.00 Uhr da. Die Näherinnen mit den gebuchten Nähplätzen trafen erst so nach und nach ein.



Im Tagesticket enthalten waren auch Gutscheine für 1x warmes Essen, 2x Kaffee und
2x Kuchen.
Das Essen hat richtig gut geschmeckt. Kaffee und Kuchen auch :-)

Und hier nun meine Beute.




Im Sommer habe ich einen Kurs für die Babylock besucht.
 Zwei der Teilnehmerinnen habe ich dort getroffen. Und wir hatten Spaß wie ihr sehen könnt :-))


Und mein Fazit? Ich fand es toll und kann mir sehr gut vorstellen im nächsten Jahr das gesamte Wochenende zu fahren und den einen oder anderen Workshop zu besuchen. Das habe ich gestern auch getan.
Aber welchen habe ich besucht?
Das verrate ich euch ein anderes Mal.


Sorry für die miserable Formatierung dieses Posts.
Ich habe im Moment akute Schwierigkeien mit Blogger. Ich kriege die Absätze im Post nicht weg. Im Dashbord beim Verfassen des Posts sehe ich die aber gar nicht. Auch fügt mir Blogger zur Zeit die Bilder immer ganz nach oben ein. Ich musste diesen Post sehr umständlich schreiben.
Geht es jemandem von euch ähnlich?




Samstag, 16. September 2017

Samstagsplausch {37.17}



Guten Morgen!
Heute kann ich mich nur ganz kurz zu euch setzen. Deswegen habe ich auch ein bisschen geschummelt und den Post gestern schon vorgeschrieben, so dass ich ihn heute nur veröffentlichen brauche.


Was war die Woche so los.?
Am Sonntag habe ich mich mit Sylvia und ihrem Mann Michael im Botanischen Garten getroffen. Michael weiht mich ein wenig in die Geheimnisse der Fotografie ein. Boah, ich sage euch, das ist gar nicht so einfach. Ich durfte nur meine 50mm-Festbrennweite mittbringen, um dann mit dem 60mm Makroobjektiv -zumindest meine ich, dass es so eines gewesen ist- von Michael zu fotografieren.
Anordnung vom Meister :-)
Wir waren 3,5 Stunden im Botanischen Garten und haben viele viele Foto's gemacht. Auch jede Menge Ausschuss, zumindest ich. Aber manche gelten schon als gelungen. Sylvia und Michael waren neben der Fotoausrüstung auch ansonsten perfekt bestückt. Kuchen, je eine Thermoskanne mit Kaffee und Tee, Klappkissen zum hinknien. Da habe ich doch gestaunt, aber es zu schätzen gewusst. Danke euch Beiden für die schönen Stunden.


Der Rest der Woche war von Arbeit geprägt. Ich merke, dass ich wohl doch noch nicht wieder so ganz in Ordnung bin. Ich bin so fertig nach dem Untericht, dass ich kaum noch die Augen offenhalten kann. Das kenne ich so gar nicht.


Am Dienstag musste ich zu Stoff und Stil, da ich dringend Paspelband brauche. Und das dortige Paspelband finde ich richtig klasse. Und wenn ich da schon mal hinfahre, dann schaue ich auch bei der Traumbeere vorbei. So auch am Dienstag. Und was war das Ende vom Lied??? Ja ich habe 2m Stoff gekauft, aber diesen am Mittwoch schon zerschnitten. Nähen muss ich noch.


So und nun aber muss ich los. Wohin? Ich treffe mich mit Andrea und Betty und zusammen fahren wir zur Nadel und Faden nach Osnabrück. Sozusagen sind die Schlemmerstrickerinnen on Tour :-)


Ihr aber könnt euch ja noch ein bisschen zum Plaudern zusammensetzen. Andrea stellt ihren Tisch mit Sicherheit zur Verfügung.

Freitag, 15. September 2017

Wasser


Wasser!
Ja ich mag Wasser. Und Lotta auch. Deshalb ist ihr Thema in dieser Woche auch Wasser.
Deshalb verbringe ich meinen Urlaub auch meist am -aber nicht im oder auf dem Wasser- Wasser auf meiner Lieblingsinsel Sylt. Und da gibt es viel Wasser. So zum Beispiel in Form von Regen.



Oder als Wellen








 Oder vorn am Strand.